Tierklinik Dr. LeonhardsWissenswertes über HundeWissenswertes über KatzenWissenswertes über HeimtiereImpressumSitemap - das Inhaltsverzeichnis unserer Seite
Zur Homepage der Tierklinik - Zwiesel  
Wissenswertes über HundeWissenswertes über KatzenWissenswertes über HeimtiereWissenswertes über RinderWissenswertes über Pferde  
 
Das Team der Tierklinik Dr. Leonhards
Anfahrt zur Tierklink Zwiesel
Unser Leistungsspektrum, was wir bieten, was wir können.
Katzenpension
Unsere Preise und Zahlungsmethoden
Wie sie zu uns Kontakt aufnehmen können.
Links zu empfehlensweren Websites

 

Unsere Preise und Zahlungsmodalitäten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass alle Leistungen
grundsätzlich nicht auf offene Rechnung erfolgen .
Bitte zahlen Sie bar oder mit ec-Karte!

Gebührenordnung für Tierärzte

Die Gebührenordnung für Tierärzte ( GOT) ist eine von der Bundesregierung erlassene Rechtsverordnung, die vorschreibt, wie tierärztliche Leistungen abzurechnen sind.
Die GOT ist für alle praktizierenden Tierärzte bindend. Bei Unterschreitung der Preise der Gebührenordnung macht sich der Tierarzt strafbar.
Für Sie als Tierhalter ist ein überschaubarer Gebührenrahmen und die Qualität der
tierärztlichen Leistung wichtig.
In der GOT sind rund 800 Einzelleistungen und Behandlungsschritte aufgelistet.
Das Gebührenverzeichnis enthält keine Endpreise der Behandlungen. Der Endpreis
setzt sich nach einem Baukastensystem aus den Gebührensätzen der medizinischen
Einzelschritte zusammen. Dies ist notwendig, um den individuellen Behandlungsbedürfnissen der Patienten gerecht zu werden. Die Gliederung in einzelne Behandlungsschritte erfordert medizinisches Verständnis und ist für den Laien nicht immer klar nachvollziehbar. Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Was darf ein Tierarzt berechnen?

Tierärztliche Leistungen dürfen mit dem Ein- bis Dreifachen des jeweiligen Gebührensatzes berechnet werden. So werden nächtliche Einsätze oder Wochenendbehandlungen oder auch schwierigere Operationen, die einen besonderen Geräte- oder Personalaufwand benötigen mit einem etwas höherem Gebührensatz berechnet.
Arzneimittel, angewendete wie auch abgegebene müssen nach der geltenden Arzneimittelpreisverordnung in Rechnung gestellt werden.
Materialien wie z.B. Einmalspritzen, Kanülen, Tupfer, Nahtmaterial sind in den Gebührensätzen nicht enthalten. Der Gesetzgeber sieht eine gesonderte Abrechnung vor. So wird Ihnen bei einer Impfung sicher nicht die einzelne Spritze und die Kanüle in Rechnung gestellt, bei Operationen wird aber teures Nahtmaterial etc. auf Ihrer Rechnung erscheinen.
Portogebühren für Laborversand und ähnliche Ausgaben sind ebenfalls als Rechnungsposition in der GOT ausgewiesen.
Für tierärztliche Leistungen ist ebenso wie für Medikamente und Verbrauchsmaterialien Mehrwertsteuer zu entrichten. Diese wird zu den Gebühren der GOT hinzugerechnet. Um eine bessere Transparenz der Gebühren zu ermöglichen drucken wir Ihnen gerne eine Rechnung oder Quittung aus. Diese enthält die berechnete Leistung, Medikamente ( angewendete wie abgegebene) Material, Diagnose und die Mehrwertsteuer.

Sie bekommen von uns auch einen voraussichtlichen "Kostenvoranschlag". Dieser muss aber naturbedingt sehr wage bleiben, da wir mit Lebewesen und nicht mit Maschinen arbeiten. Unvorhersehbare Änderungen des Krankheitsverlaufes oder auch Komplikationen während einer Operation lassen sich nicht in einen fixen Kostenvoranschlag einrechnen.
Wir hoffen, Ihnen hiermit die tierärztlichen Gebühren transparenter gemacht zu haben. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

   

Copyright © Thomas Gut, Flanitzmühle 9, 94258 Frauenau

 
Tierklinik Dr. LeonhardsWissenswertes über HundeWissenswertes über KatzenWissenswertes über HeimtiereImpressumSitemap - das Inhaltsverzeichnis unserer Seite